Montag, 16. Oktober 2017

Hygge

viel zu schnell war das 1. Hygge-Strick-Event zu Ende.

Aber schön der Reihe nach.

Die Anreise mit dem Auto war relativ entspannt, obwohl ich allein mit dem Auto unterwegs war. Keinerlei Staus oder ähnliches. Ich fuhr rechtzeitig los, weil ich erst zum Hotel und dann noch die Innenstadt besuchen wollte.

Leider blieb mir für die Innenstadt recht wenig Zeit, da das Event ja schon um 15 Uhr beginnen sollte und ich mir auf jeden Fall das Museum noch ansehen wollte.

Als ich dort ankam ergatterte ich den letzten freien Parkplatz und kam gleich mit einer gleich strickwütigen Frau ins Gespräch - die Chemie passte sofort.

Wir beschlossen den Tag gemeinsam zu geniessen.

 Nach dem Besuch im TIM (auf jeden Fall ein Besuch wert) - fing auch schon das Event (im gleichen Haus) an.

Wir bekamen Bändchen ans Handgelenk und unsere Goodybag. Diese war wirklich ganz schön schwer *grins*, nach der ersten Begutachtung des Inhalts (mehr dazu könnt ihr bei Tanja Steinbach  nachlesen und bestaunen - sie verlost bis morgen auch noch eine dieser Taschen), entschlossen wir uns die Bag ins Auto zu stellen; damit wir uns besser bewegen können.

Die Workshops waren auf 2 Etagen verteilt.. Wir entschieden uns mit dem Patchworkstricken zu beginnen. Sicherten uns schon früh einen Platz, was sich auch als goldrichtig herausstellte.
Der Andrang bei allen Workshops war schon riesig.
Leider ging jeder Workshop ca. 1 Stunde - was gerade ausreichte um die Grundtechnik zu lernen.
Auf jeden Fall war es sehr interessant und hat Spaß gemacht. Das begonnene Werk "Armstulpen" durfte samt Wolle mitgenommen werden.
Ich werde euch meine Fortschritte diesbezüglich dann auch zeigen.

Danach setzten wir uns erstmal an einen der Tische um gemütlich einen Cappuccino zu trinken, zu plaudern und natürlich zu stricken.
Auf den Tischen lagen diverse Stricknadeln zum ausprobieren. Darunter auch die addiCraSyTrio die ich dann auch getestet habe.
Ich muss sagen - meins ist das nicht - da bleib ich doch lieber bei meiner Rundstricknadel.
Die Ansichten darüber waren geteilt, einige fanden sie gut andere wieder nicht. Auf jeden Fall super das man sie probieren konnte.

Weiter gings zum tunesisch häkeln, wo wir einen Armreif begonnen haben. Auch hier Fortsetzung folgt. *lach*

Überall konnte man die Werke der Designer bewundern und anfassen oder neue Produkte ausprobieren.

Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt - das Büffet war wirklich sehr lecker, zwischendrin wurde immer wieder Punsch gereicht.

Leider habe ich keine bzw. wenige Handybilder gemacht, da ich nicht sicher war ob es erlaubt ist. Doch ich denke das es da noch einige im Netz auftauchen werden, weil doch einige Fotografen anwesend waren.

Ausprobiert habe ich gestern Nachmittag nach meiner Heimkehr das Strickset für die Mütze mit Kopfhöhrer "Pfeffer & Salz" von Tanja Steinbach entworfen.






Ein tolles Design, welches dank der super Anleitung auch schnell gestrickt ist. Und das Bluetooth-Kopfhöhrer-Set funktioniert wirklich sehr gut und hat auch einen guten Klang.



Material: Cordelo von Schachenmayer

Design: Tanja Steinbach

Nadel: 5mm und 6m

Mein Fazit: Ein wirklich schönes und kreatives Event - wobei einige andere und ich uns gewünscht hättten, das man hier und da auch noch gern etwas gekauft hätte.



Donnerstag, 12. Oktober 2017

Kalt ist es geworden

Was liegt da näher als die Nadeln zu schwingen.

Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist, aber ich trage lieber einen Cowl als einen herkömmlichen Schal.
Irgendwie hängen die Enden eines Schals immer da wo ich sie nicht brauchen kann.

Also habe ich mir gleich 2 neue Cowls gestrickt.



 

Einmal den Gradient Band Cowl von Joji Locatelli (ravelry), gestrickt aus Sockenwolle und Merinowolle.
Prima für den Herbst - nicht zu warm.

Und ...






etwas dickeres für den kommenden Winter.

Verwendet wurde eine Restwolle die von einer Jacke übrig war.
 Diesmal habe ich kein spezielles Muster verwendet.
Marke Eigenbau :)
Da noch etwas Wolle übrig ist wird wohl noch eine Mütze folgen.

Das "1. Hygge-Strick-Event" naht - am kommenden Wochenende ist es soweit. Ich freu mich drauf und werde euch berichten.


                                                                              


Dienstag, 3. Oktober 2017

Es wird langsam Zeit.....

mit der Produktion neuer Kalenderhüllen zu beginnen.

Gerne verschenke ich Sie zu gegebenen Anlässen, wie Geburtstag oder auch zu Weihnachten - was ja nun auch nicht mehr lang hin ist.

Darum habe ich den freien Tag genutzt und diese  Hülle genäht.


Da wird sich doch bestimmt ein Abnehmer finden, was denkt Ihr??

Material: Kunstleder mit Glitzer, Gummiband
Stickdatei: Rock-Queen

                                                                   

Sonntag, 1. Oktober 2017

1. HYGGE-STRICK-EVENT

Am 14. Oktober findet in Augsburg das 1. HYGGE-STRICK-EVENT statt.

Eine interessante Sache - wie ich finde.
Ticket ist gekauft und auch ein passendes Hotel in der Nähe ist gebucht.

Seid Ihr auch dabei ?


                                                                 

Donnerstag, 3. November 2016

Der Blumenmann

Im Geschäft kommt einmal die Woche unser Blumenlieferant und bringt wunderschöne Sträuße, Blumenkörbe und Gestecke.
Jedesmal schenkt er auch uns - also meinen Kolleginnen oder mir, je nachdem wer gerade Dienst hat - einen schönen Strauß.

Ich fand es eine so schöne Geste, das ich mir überlegte ihm auch was Gutes tun zu wollen. 
Also fragte ich ihn ob er auch Handgestricktes mag, was er bejahte.
So machte ich mich an das Mamutprojekt ihm Socken in Gr. 46 zu stricken......

Es hat schon eine Weile gedauert bis sie endlich fertig waren; aber dann freute ich mich schon auf die Übergabe.

Lang hab ich überlegt wie ich die Socken verpacke und herraus kam dann schliesslich dies:






Socken in ein schönes Glas - ein wenig Nervennahrung kam natürlich auch noch rein - ein wenig geschmückt und fertig war das Geschenk.

(Das Tablet mir dem Häuschen im Hintergrund, ist auch eines der Gestecke die er liefert)

Bei der Übergabe war er sichtlich erfreut 


Mittwoch, 19. Oktober 2016

Passsend zum "Wildspitz"

hab ich mir noch eine Tasche genäht.

Sie sollte geräumig und  einfach zu nähen und unbedingt passend zum Portomonaie sein.
Entschieden habe ich mich letztlich schnell für einen Fertigschnitt von Prym. Bin ja noch ein Näh-Dummie :)

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden - für einen ausgiebigen Stadtbummel ist sie ausreichend. So umgehe ich das tragen von Unmengen an Plastiktüten, oder mehreren Stoffbeuteln.




Material: Kunstleder, Baumwolle



Ein bischen Schnikschnak musste auch sein :))





Innen ganz schlicht - nur eine Tasche in die das Portomonaie passt, da die Tasche doch recht tief ist.

Noch eine schöne Restwoche.......


Dienstag, 11. Oktober 2016

Die Nähmaschine und ich

versuchen langsam Freunde zu werden. 

Noch immer will SIE nicht immer so wie ich es will - woran mag das wohl liegen? *kicher*
Doch das hält mich nicht davon ab, mich immer wieder in der Welt des nähen zu versuchen.
Immer wieder entdecke ich so schöne genähte Dinge - wo ich dann denke: "Man das wirst du doch wohl auch hinkriegen."

So ein Teil war auch das Portomonaie "Wildspitz" von Farbenmix. Überall sah ich die wunderschönen Ergebnise und war so neidisch, das ich mich endlich überwand und beschloß das Teil auch zu nähen.

Ein bischen Schuld daran war auch ein Einkaufsbummel; bei dem ich ein für mich "superschönes Kunstleder" sah und sofort wusste, das daraus mein "Wildspitz" entstehen sollte.

Lange habe ich mit der Anleitung, dem Zuschnitt und dem Verständnis des nähens gekämpft, aber ich habe nicht aufgegeben und nach einem Fehlschlag - dann doch endlich das "AHA oder ACH SO" Erlebnis gehabt.
Und so wurde mein Wildspitz dann nach einer gefühlten Ewigkeit, doch noch fertig.








Mir dem Ergebnis bin ich noch nicht 100% zufrieden, aber knappe 95% und ich denke das reicht auch für den Anfang :)

Da nähen nicht oder noch nicht eine meiner Stärken ist, brauche ich immer uuuunheimlich lange, bis ich mich zu einem Projekt durchringe. 
Warum eigentlich?

Euch noch eine schöne Woche .....




 
design by copypastelove and shaybay designs .